BookGazette ist eine Plattform für die Welt der unabhängigen Verlage.

Hier wird anhand ausgewählter Bücher aus unabhängigen Verlagen die Vielfalt der unabhängigen Verlagsszene vorgestellt. Ergänzt werden die Rezensionen durch einen Podcast, in dem einerseits auch Bücher vorgestellt werden, andererseits aber die Menschen, sprich die Verleger*innen, Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen…, die hinter diesen Büchern stehen, zu Wort kommen werden. Zusätzlich wird die Webseite durch eine Verlagsliste vollendet. Dort sind wichtige unabhängige Verlage kurz beschrieben. Diese Liste atmet und lebt und wird von mir laufend erweitern, hat aber weder Anspruch auf Vollständigkeit, noch wird sie je die ganze Vielfalt der Verlagslandschaft abbilden können. Es ist aber sicherlich keine schlechte Anlaufstelle. Wer regelmässig erfahren möchte, was hier besprochen und vorgestellt wird, trägt sich in den Newsletter ein oder folgt mir auf Twitter oder Instagram.

Unabhängige Verlage?

Unabhängige Verlage sind meist inhabergeführte Verlage, die nicht von einer grossen Verlagsgruppe abhängig sind. Einen guten Kriterienkatalog hat etwa die Kurt Wolff Stiftung aufgestellt. Die wichtigsten Kriterien sind dabei der Jahresumsatz (der unter 5 Mio. Euro im Jahr liegen soll) und die Konzernunabhängigkeit. Kann ich das in jedem Fall überprüfen? Nein, natürlich nicht. Aber viel wichtiger ist doch, dass hier Bücher besprochen werden, welche oftmals nicht die Resonanz erfahren, die sie verdient hätten. BookGazette soll ein Blog der Entdeckungen sein. Hier werden die Bücher besprochen, die andernorts zu Unrecht ignoriert werden.

Grundsätze

BookGazette soll eine Plattform sein, die Vielfalt widerspiegelt und abbildet. So sollen beispielsweise Bücher aus möglichst vielen Verlagen vorgestellt werden. Dementsprechend werden manchmal auch spannende Titel nicht besprochen, die Andernorts breit besprochen wurden, oder deren Verlag bereits kürzlich vorkam. Dementsprechend soll BookGazette immer auch ein Lustmacher sein, eine Plattform, die zum Entdecken und Weitersuchen anregt. Eine erste Anlaufstelle für spannende Exkursionen in die Welt der unabhängigen Verlage. Des Weiteren ist Parität zwischen männlichen und weiblichen Autor*innen, genauso wie geschlechtsneutrale Sprache, selbstverständlich.

Über Mich

Mein Name ist Nick Lüthi. Ich lebe und arbeite in Bern und habe vor ein paar Jahren ein geisteswissenschaftliches Studium abgeschlossen. Mit der Verlagsszene bin ich grundsätzlich nicht verbandelt. Natürlich sind durch meine Tätigkeit hier Bekannt- und Freundschaften entstanden, das wird und soll mich aber nie davon abhalten, hier ehrlich meine Meinung kundzutun. Begeisterung oder Enttäuschung sind immer echt und hängen nicht davon ab, ob ich jemanden kenne oder nicht.

Was hat es mit diesen komischen Tiernamen auf sich?

Im Englischen gibt es, anders als im Deutschen, für Tierkollektive fast jeder Gattung einen speziellen Begriff. So sind mehrere Gorillas beispielsweise eine “band of gorillas”, oder mehrere Giraffen ein “tower of giraffes”. Weil mir das so gut gefallen hat, habe ich die schönsten dieser Kollektivnamen gesammelt und bei jeder Neugenerierung der Website wird unter jeden Post zufälligerweise ein neuer Kollektivname eingespielt. Mittlerweile sind es um die 90 Kollektivnamen, die es auf der ganzen Seite zu entdecken gibt.

In diesem Sinne: We are a shiver of sharks!


Newsletter

Wer gerne liest, was hier rezensiert wird und sich auch dafür interessiert, was in den unabhängigen Verlagen los ist, dem sei der Newsletter von BookGazette ans Herz gelegt. Immer am Ende des Monates wird darin zusammengefasst, was auf der Seite rezensiert und besprochen wurde. Natürlich ausgeschmückt mit anderen schönen Dingen.